Weshalb ist dieses Thema plötzlich in aller Munde?

  • Warum ist das so?
  • Woher kommt die frische Luft in unsere Häuser?
  • Wie funktioniert nun eine automatischKomfortlüftung?
  • Wie funktioniert die Passivhaustechnik?

Idealerweise wird frische Luft durch einen Feinstaub- und Pollenfilter über einen Erdreichwärmetauscher zum Lüftungsgerät angesaugt. Dabei stehen mehrere Möglichkeiten zur Außenluftvorwärmung zur Verfügung (Lufterdreichwärmetauscher, Sole wärmetauscher oder direktelektrisch bei reinen Komfortlüftungen). Aus Küche, Bad, WC und sonstigen Räumen in welchen Schadstoffe ent stehen, wird die warme und mit Feuchtigkeit versehene Luft abgesaugt. Die Wärme wird dabei über einen Gegenstrom wärme tauscher an die frische Außenluft abgegeben. Die Zuluft wird dabei so stark erwärmt, dass es keiner Nachheizung bedarf und die Luft somit zugfrei und unhörbar den Wohn- und Schlafräumen zugeführt wird. Dabei versteht es sich von selbst, dass eine Schallübertragung zwischen den Räumen durch den Einsatz von Telefonieschalldämpfern ausgeschlossen wird. Die verbrauchte, schadstoffbelastete Luft verlässt das Haus mit nur mehr geringsten Wärmeverlusten. Für viele steht aber auch die Energieeinsparung durch eine Komfortlüftung im Vordergrund – diese genießen den tollen Wohnkomfort als wunderbare Zugabe. Die Passivhaustechnik, das Kompaktgerät, bildet die Speerspitze der Haustechik: Heizen, Lüften, warmes Wasser – hocheffizient, kompakt und schlank.

CAOTEC
La Pergola 241 . CH-7743 Brusio
Tel. +41 (0)81 8465552 . Fax. +41 (0)81 8465852
info@caotec.ch . www.caotec.ch